Erklärung über Cookies
Diese Webseite verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Navigation. Cookies sind für die Optimierung unserer Website notwendig. Sie helfen uns allgemeine Nutzungsstatistiken aufzuzeichnen und andere Informationen zu speichern. Funktionen, wie zum Beispiel die Vergleichs-Option, wären ohne Cookies nicht möglich. Sie können auf unserer Seite zur Datenschutzerklärung mehr über Cookies erfahren. Datenschutzerklärung

08.09.2017

Euro NCAP Crashtest: Bestnote für den neuen Ford Fiesta

  • Fünf Sterne für den neuen Ford Fiesta beim unabhängigen Euro NCAP-Crashtest
  • Das Fahrzeug verfügt als erster Ford über eine Fussgänger-Erkennung, die auch bei Dunkelheit funktioniert und vor Kollisionen schützen kann
  • Bei Seitenaufpralltests konnte der Fiesta maximal punkten, seine innovative neue Karosseriestruktur überträgt die Seitenaufprallenergie effektiver in den Dachbereich
  • 5-Sterne-Bewertung auch dank Fahrerassistenz-Systemen und Sicherheit-Features


WALLISELLEN, 6. September 2017 – Der neue Ford Fiesta hat beim Crashtest der unabhängigen Euro NCAP-Organisation die höchstmögliche Bewertung von fünf Sternen erhalten. Als einer der technologisch fortschrittlichsten Kleinwagen in Europa verfügt der neue Ford Fiesta über zahlreiche Sicherheits-Features, die dazu beitragen, einen Unfall zu verhindern oder zumindest die Auswirkungen eines Unfalls auf Insassen und Fussgänger abzumildern. So geht der neue Ford Fiesta mit der jüngsten Generation des Pre-Collision-Assist mit Fussgänger-Erkennung an den Start. Im Licht der Scheinwerfer erkennt die Kamera nun auch bei Nacht Menschen, die sich auf oder direkt neben der vorausliegenden Fahrbahn befinden und den Weg des Autos kreuzen könnten, damit es nach Möglichkeit auch bei Dunkelheit gar nicht erst zu einer Kollisionen kommt.


Mit 81 Prozent wurde der Insassenschutz für Erwachsene bewertet, der Schutz von Kindern wurde mit 84 Prozent bemessen. Eine maximale Bewertung gab es darüber hinaus für die Schutzwirkung bei Seitenaufpralltests. Bei Frontal-Crashs konnte das Fahrzeug die Tester ebenfalls überzeugen, denn Insassen geniessen hinsichtlich eines möglichen Schleudertraumas im neuen Ford Fiesta ein hohes Mass an Sicherheit. Zu den Fahrerassistenz-Systemen des neuen Ford Fiesta, die von Euro NCAP lobend hervorgehoben wurden, zählen der einstellbare Geschwindigkeitsbegrenzer sowie der Fahrspur- und Fahrspurhalte-Assistent. Überzeugen konnten überdies auch die Sicherheitsgurtstraffer und Gurtkraftbegrenzer für vorne und die äusseren Plätze der hinteren Sitzreihe. Für Fahrer und Beifahrer gibt es ausserdem serienmässige Front- und Seitenairbags sowie Kopf-Schulterairbags.


„Die aktuellen Euro NCAP-Sicherheitsstandards sind strenger als je zuvor, mit einem neuen Schwerpunkt auf Technologien, die dabei helfen können, Unfälle zu vermeiden“, sagte Joe Bakaj, Vice President, Product Development, Ford of Europe. „Der neue Fiesta bietet einen Fahrspur- und Fahrspurhalte-Assistent und kann die vorausliegende Strasse bis zur Länge eines Fussballfeldes mit Sensoren überwachen – um die Reise insgesamt sicherer zu machen“.


Im Vergleich zu seinem Modell-Vorgänger ist die Karosserie des neuen Ford Fiesta aus über 36 Prozent mehr Boron-Stählen gefertigt, die den Schlüsselbereichen der Karosserie eine signifikant höhere Steifigkeit verleihen. Hierzu gehören auch die neu gestalteten B-Säulen mit ihren speziellen T-Stücken, sie leiten die bei einem Seitenaufprall einwirkenden Kräfte gezielt ins Dach ab und damit weg von den Passagieren. Schutzfunktionen übernehmen auch die neu gestalteten Türbereiche. Dank spezieller Drucksensoren in den Türen lösen die Rückhaltesysteme bei einem seitlichen Crash nochmals einige Millisekunden früher aus. Die Seiten-Airbags sind so ausgelegt, dass sie den Tür-äusseren Arm des jeweiligen Passagiers bei einer seitlichen Kollision automatisch aus der Gefahrenzone herausbewegen.


Weitere Highlights des neuen Ford Fiesta sind seine zahlreichen Fahrerassistenz-Systeme. Sie werden unterstützt von zwei Kameras, drei Radaren und zwölf Ultraschallsensoren, die alle zusammen das Fahrzeug in einer 360 Grad-Rundumsicht überwachen und die vorausliegende Strasse bis zu einer Entfernung von 130 Metern scannen. Zu seinen Fahrerassistenz-Systemen zählen neben dem einstellbaren Geschwindigkeitsbegrenzer und der adaptiven Geschwindigkeitsregelanlage unter anderem auch der Toter-Winkel-Assistent, der Müdigkeitswarner, die Verkehrszeichenerkennung, der Fahrspur- und Fahrspurhalte-Assistent sowie der Distanzwarner und der Pre-Collision-Assist mit Fussgänger-Erkennung.


Insgesamt elf aktuelle Fahrzeug-Modelle von Ford haben eine 5-Sterne-Sicherheitsbewertung durch Euro NCAP erhalten: B-MAX, Edge, Fiesta, Focus, Galaxy, Kuga, Mondeo, S-MAX, Ranger, Tourneo Courier sowie Transit und Tourneo Custom.


Der neue Ford Fiesta ist europaweit in vielen attraktiven Ausstattungsvarianten erhältlich, darunter der stilvolle Fiesta Titanium, der von Ford Performance inspirierte Fiesta ST-Line, der gehobene Fiesta Vignale und der Fiesta Trend. Der Fiesta Active Crossover wird darüber hinaus als erste Active-Ausstattungsvariante von Ford im kommenden Jahr im Handel angeboten, ebenso wie der 200 PS starke Fiesta ST.


Hier finden Sie weitere Infos.



Neuigkeiten